Menü 0
Süddeutsche Zeitung Magazin Heft 33, 2012 - Bild 1

Süddeutsche Zeitung Magazin Heft 33, 2012

Normaler Preis 2,00 € 0,00 €
lieferbar innerhalb einer Woche
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Beschreibung

Gestrandet

Die Krise, die Angst: Manche Griechen sind so verzweifelt, dass sie lieber sterben, als ihre Würde zu verlieren. Sie gehen dafür an den Ort, der ihr ganzes Leben geprägt hat: das Meer.

»Gefoltert zu werden verändert einen Menschen für immer. Dein altes Selbst bekommst du nie wieder zurück«

Ein Gespräch mit dem brasilianischen Bestseller-Autor Paulo Coelho. Über sein Leben als Drogenabhängiger, Folteropfer, Satanist, Psychiatrieinsasse, Buchautor und vieles mehr.

Bitte rühren

Stanislav Vadrna bringt Bewegung in die Welt der Barkeeper: Er bietet ihnen einen Cocktail aus buddhistischen und hawaiianischen Weisheiten.

Lauter große Würfe

Man nehme einen Fotoapparat und werfe ihn bei geöffnetem Verschluss vor einer Lichtquelle in die Luft. Beim Camera Tossing entstehen erstaunliche Bilder, im Internet gibt es längst eine große Fangemeinde. Einem der besten dieser Werfer, Jens Ludwig, haben wir die neuesten Kameramodelle in die Hand gedrückt, auf dass er ihre Flugeigenschaften teste.

Sagen Sie jetzt nichts, Diana Amft

Die Schauspielerin verrät, ob sie das neue Superweib ist, was sie bei einer ungewollten Schwangerschaft tun würde und ob ihre Haare echt sind.

Das Beste aus aller Welt

Haben Sie etwa noch nichts von der exklusiven norwegischen Fjordluftmischung für unterwegs gehört? Dann gehören Sie wohl zu jenem Teil der Menschheit, der noch kein umkehrosmotisches Trinkwasser schlürft.

Die Gewissensfrage

Einer sehbehinderten Wanderin muss man helfen, klar. Aber wie weit sollte diese Hilfe gehen? Muss man vom eigenen Weg abweichen, um die Frau vor gefährlichen Stellen zu warnen?

Windfänger

Auf jedem Schiff, das segelt, gibt's einen, der die Sache regelt. Vielleicht ja Sie? Diese Woche verlosen wir einen Segeltörn auf dem Mittelmeer, bei dem auch Landratten mit anpacken dürfen.

Hotel Neptun, Łeba

Nein, der Name dieses Hotels ist beileibe nicht originell. Wer sich daran nicht stört, kann hier viel altehrwürdigen Charme genießen – und den Meerblick im Turmzimmer.

Der Bayernfisch

Schnell, flexibel einsetzbar und edel – das ist die Bratrenke. Der Bayernfisch kann als Vorspeise, als Hauptgericht und als Brotzeit gegessen werden. Aber bitte zwei Tage vorher einlegen!