7% Rabatt auf Kunst und Schmuck - Rabattaktion entdecken >>

Menü 0
Schwebende Brücken - Bild 1

Schwebende Brücken

0,00 € Normaler Preis 22,00 €
Sofort lieferbar und versandkostenfrei. Die Lieferzeit beträgt 1 bis 4 Werktage.
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Beschreibung

Ein Sonntag am See. Eine Frau sitzt am Ufer und hält ihre beiden kleinen Kinder im Arm. Was eine Wochenend-Idylle sein sollte, kippt ins Gegenteil. Das Segelboot ist gekentert, der Vater wird vermisst. In diesem harmlosen Badesee kann er doch unmöglich ertrunken sein. Sicher taucht er wieder auf und wird über die Angst seiner Frau lächeln. Während der Rettungshubschrauber über ihr kreist, erinnert sich die Erzählerin an ihr Leben mit diesem Mann, ihrem Gegenpart in einer bewegten Ehe.

Maike Wetzel schreibt in Schwebende Brücken mit schonungsloser Aufrichtigkeit und hoher sprachlicher Präzision über das Weitermachen, nachdem nichts mehr ist wie zuvor. Und darüber, wo wir Trost finden - in unseren Erinnerungen und in der Literatur. In der Traditionslinie von Joan Didion, Maggie Nelson, Ocean Vuong und Marguerite Duras erzählt die Autorin sehr persönlich, dabei gleichzeitig beeindruckend universell über Liebe, Trauer und Elternschaft. So entsteht ein soghafter Abschiedsgesang und dabei ein ehrlicher und ergreifender Roman über das Weiterleben als Mutter und als Schriftstellerin.

Details

Autor/en
Maike Wetzel
Erscheinungstermin
21.07.2023
ISBN
9783895612886
Seitenzahl
208
Verlag / Label
Schöffling

Schriftstellerinnen und Intellektuelle beantworten die Frage: Welches Buch war für Sie im Jahr 2023 besonders wichtig? Daniel Kehlmann, Schriftsteller:

Mitten im Leben sind wir vom Tod umgeben. Eine Frau fährt mit ihrer Familie an einen Berliner Badesee, ein Boot kentert, plötzlich steht sie in einem neuen Leben, allein mit zwei kleinen Kindern, ohne ihren Mann. „Schwebende Brücken“ von Maike Wetzel ist Autofiktion über die Bewältigung – in praktischer Hinsicht wie auch in seelischer – eines furchtbaren, nicht vorherzusehenden Unglücks. Ich habe lange nichts so Aufwühlendes gelesen wie dieses kurze, schonungslos ehrliche und doch künstlerisch vollkommen durchgearbeitete Buch.