0 0

München - Stadt der Künste

Kulturgeschichte vom Mittelalter bis heute

Sofort lieferbar. Ab einem Bestellwert von 29,- Euro entfallen die Versandkosten in Höhe von 3,90 Euro. Die Lieferzeit beträgt 3 bis 5 Werktage.
Sie haben Fragen zum Produkt? Kontaktieren Sie unseren Kundenservice!
Alle Preise inkl. MwSt.
Herausgeber
Martin Bernstein, Wolfgang Görl
Einband
Hardcover mit Schutzumschlag
Seitenzahl
416 Seiten
Erscheinungstermin
November 2013
Verlag / Label
Süddeutsche Zeitung Edition
ISBN
978-3-86497-146-4

Die Schriftstellerin Lena Christ und der Maler Cosmas Damian Asam, der Architekt Günter Behnisch und der Komponist Orlando di Lasso, der Bildhauer Ludwig Schwanthaler und der Regisseur Rainer Werner Fassbinder – herausragende Künstler prägen seit zehn Jahrhunderten das Bild der Kulturstadt München. Dass „München leuchtete“, wie Thomas Mann schrieb, und noch immer leuchtet: Das ist den vielen Künstlerinnen und Künstlern zu verdanken, die in München lebten und arbeiteten, die von München aus die Kunstwelt eroberten oder vom Ruf der Kulturmetropole an der Isar angezogen wurden. Vom Mittelalter über Renaissance und Barock, in der Prinzregentenzeit und Moderne war München auch immer eine Stadt der künstlerischen Avantgarde – und ist es bis heute geblieben. Das dritte Buch aus der München-Reihe der SZ-Edition ist eine Spurensuche: Welche Maler und Schriftsteller, Komponisten und Architekten, Bildhauer und Kulturschaffenden haben der Stadt ihren Stempel aufgedrückt? Wo sind Werke dieser Künstler zu entdecken? Und welche Menschen bewahren das Erbe dieser unvergessenen Künstler? Entstanden sind faszinierende Porträts und zugleich ein Kunstführer durch die Millionenstadt: Münchner Kulturgeschichte(n) eben.  

Wolfgang Görl, geboren 1954 in München, ist Redakteur des Münchner Lokalteils der SZ.

Martin Bernstein, Jahrgang 1964, ist seit mehr als 20 Jahren Redakteur bei der SZ.