Menü 0

Zwischen Mundstück und Mikrofon

Aus den Papieren eines philharmonischen Hornisten. Ungekürzte Ausgabe

Normaler Preis 20,00 € 0,00 €
Sofort lieferbar. Aktion: Bis 31.12.21 entfallen die Versandkosten von 4,95 Euro ab einem Bestellwert von 29,00 Euro. Die Lieferzeit beträgt 1 bis 4 Tage.
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Details

Auflage
2. Aufl.
Autor/en
Klaus Wallendorf
Erscheinungstermin
02.11.2020
ISBN
9783869712314
Seitenzahl
208
Verlag / Label
Kiepenheuer & Witsch

Beschreibung

Wenn in der Berliner Philharmonie nicht andächtige Stille herrscht, sondern Lachsalven den Raum erfüllen, ist in aller Regel einer schuld: Klaus Wallendorf. Eigentlich hoher Hornist, hat er mit seinen Ansagen und Moderationen, Zwischengedichten und komischen Einlagen oft genug die Stimmung erheblich gelockert.

Zwar ist Wallendorf inzwischen pensioniert, aber die Philharmoniker haben ihn zum »Hofpoeten auf Lebenszeit« ernannt und bitten unentwegt um seinen Einsatz. Mit der »Kleinen Lachmusik« und »German Brass« tourt er noch immer fleißig durch die Lande.

Klaus Wallendorf hat in diesem Buch versammelt, was über Jahrzehnte die Musikwelt erheiterte: Berichte aus dem Orchestergraben, Gedichte und Sprechpolkas, Ein-, Über- und Unterleitungen, eine verwegene Instrumentenkunde, verschmitzte Stückebeschreibungen und humoristische Beobachtungen aus dem Alltag seiner Musikerkollegen. Und dabei eine Musikerbiografie der ganz anderen Art verfasst.

Darin erfährt man z.B.,

  • wie man die Doppelzunge einsetzt,
  • wie Karajan Hornisten auf den Zahn fühlt,
  • wie man auf dem Hochsitz tiefe Töne übt,
  • wie man im Regenwald von Queensland einer Python aus dem Weg geht,
  • was den Pauker mit den Wirbellosen verbindet,
  • Wissenswertes über die dramatischen Vorgänge im Rachenraum der Blechbläser,
  • was den Heimdirigenten antreibt,
  • wie man eine Claudatio hält,
  • wie man Äsezentren beschallt,
  • was man unter sinfonischem Küchendienst versteht,
  • wie es bei den Philharmonikern auf Reisen wirklich zugeht.

In den gesammelten Papieren Wallendorfs wird man es auf zwerchfellanregende Weise erfahren. Mit Illustrationen von F. W. Bernstein und Heike Drewelow

»Klaus Wallendorf ist der lustigste Kollege im Superstar-Ensemble der Berliner Philharmoniker.« BZ