Menü 0
Süddeutsche Zeitung Magazin Heft 46, 2013 - Bild 1

Süddeutsche Zeitung Magazin Heft 46, 2013

Normaler Preis 2,00 € 0,00 €
Dieser Artikel ist leider vergriffen.
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Beschreibung

»Bemerkenswert an mir ist nur meine Normalität«

Derzeit wird David Shrigley auf der ganzen Welt für das gefeiert, wofür er zuvor kritisiert worden ist: Der britische Künstler malt und denkt wie ein Kind. Gnadenlos ehrlich, böse und vor allem - komisch. Von Tobas Haberl (Interview)

Ein Bild von einem Mann

Die Geschichte geht um die Welt: In einer Münchner Wohnung hat die Polizei Kunstwerke im Wert von vielen hundert Millionen entdeckt. Darunter auch unbekannte Gemälde, zum Beispiel von Otto Dix. Jetzt erzählt seine Enkelin Nana, welche Bedeutung das unbekannte Selbstporträt hat - und was für ein Mensch ihr Großvater war. Von Kerstin Greiner

»Ich kann mich in kein System einfügen«

Als Kind zerschnitt sich der Wiener Maler Gottfried Helnwein die Hände mit Rasierklingen. Durch Donald Duck entdeckte er die Kunst. Heute sind seine Horrorvisionen längst Kunstgeschichte. Ein Gespräch über die Abgründe eines ungewöhnlichen Lebens. Von Sven Michaelsen (Interview)

Drawings in the middle of the magazine

Die Zeichnungen der Künstlers David Shrigley, die er exklusiv für die Edition 46 des SZ-Magazins angefertigt hat. Von David Shrigley

Sagen Sie jetzt nichts, Julia Stoschek

Die Kunstsammlerin Julia Stoschek über Alkoholiker, Ikonen und die Vorteile sein eigenes Museum zu besitzen.

Das Beste aus aller Welt

Radikal, skulptural und und lange ersehnt: Die große Axel Hacke Retrospektive. Von Axel Hacke

Die Gewissensfrage

Ist es unmoralisch, Bilder schön zu finden, auf denen das Leid anderer Menschen gezeigt wird? Von Dr. Dr. Rainer Erlinger

»Eremyten Hof« - Evergem, Belgien

Warum denn nur Gent ansehen, wenn Brügge auch nicht weit ist? Der »Eremyten Hof« im ost-flandrischen Evergem macht einem die Entscheidung leicht. Von Silke Wichert

Blatterbsenpüree

Olivenöl ist ein idealer Begleiter zu jedem Gemüse, und mit der Platterbse entfaltet sich das Aroma des Öls besonders schön. Von Maria Luisa Scolastra

Home sweet home

Im grauen November will man sich am liebsten nur Zuhause einschließen und die Decke über den Kopf ziehen. Wir haben gute Argumente um doch vor die Tür zu gehen.