Menü 0
Süddeutsche Zeitung Magazin Heft 40, 2010 - Bild 1

Süddeutsche Zeitung Magazin Heft 40, 2010

Normaler Preis 2,00 € 0,00 €
lieferbar innerhalb einer Woche
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Beschreibung

„Und dann stand auf einmal Marlene Dietrich vor meinem Hotelzimmer!“

Die anschließende Nacht war bei Weitem nicht der Höhepunkt im Leben von Maximilian Schell. Im Dezember wird er 80 Jahre alt. Wir haben ihn auf seiner Alm besucht und uns alles erzählen lassen. Wirklich alles.

»Ich möchte den jungen Menschen zeigen, was Idealismus bedeutet«

Der japanische Bestsellerautor Haruki Murakami tut nur so, als schreibe er Bücher. Eigentlich will er die Welt retten.

„Zur Not schreiben Sie auf den eigenen Arm“

Sieben Autoren verraten uns, wie man einen Bestseller verfasst.

Nur der Mond scheint allen gleich

Für uns ist ein Kinderzimmer selbstverständlich, für andere unvorstellbarer Luxus: Unser Fotograf hat weltweit Schlafstätten von Kindern dokumentiert.

Früher war alles schlimmer

Die 70er-Jahre gelten als die gewalttätigste Epoche der Bundesrepublik. Die Missbrauchsfälle, die kürzlich bekannt wurden, fanden hier ihren Ursprung.

Evas bestes Quittengelee

Seit Jahren schwärmen alle, die es kosten durften, vom Quittengelee unserer Fotografin Eva Fischer. Nun verrät sie endlich das Rezept.

Ein unbeschriebenes Blatt

Die Tage des Papiers sind angeblich gezählt.

Sagen Sie jetzt nichts, Will Ferrell

Ein Interview, in dem der Schauspieler nichts sagt und doch alles verrät - über Schimpfwörter, humorvollen Sex und Heidi Klum.

Das Beste aus aller Welt

Wussten Sie, was sich Postboten tagein, tagaus für einen Blödsinn anhören müssen? Hier können Sie es nachlesen.

Die Gewissensfrage

Der Chef rückt ab und mit ihm ein Stückchen Tyrannei. Muss man bei seiner Verabschiedung dabei sein?

Leserumfrage

Gewinnen Sie in dieser Woche: ein "Sagen Sie jetzt nichts"-Fotoshooting

"Ich konnte mich selbst nicht mehr sehen"

Vom Fernsehen hat Günter Netzer sich verabschiedet. Das Kommentieren kann er nicht lassen: Ein Interview. 

Wo, bitte schön, geht's zur Zukunft?

Kompromisse, Sparpakete, neue Gesetzlein: Wir doktern an der Gegenwart herum und ahnen nicht mal, was wir unseren Kindern damit antun. Ein Weckruf. 

Kichererbsen-Nudeln

Der Fourme d'Ambert ist eine alte französische Edelschimmelkäsesorte aus der Auvergne, die aus der Milch des Salers-Rindes hergestellt wird - und fantastisch zu Pasta passt.

St. James, London

Wer zig Einkaufstüten durch die Londoner Bondstreet geschleppt hat, freut sich, wenn er sich im "St. James" einbunkern kann. Das ist nämlich gleich um die Ecke.

Konsens-Brühe

Mit der orange-braunen Karotten-Ingwer-Suppe ist es wie mit der schwarz-gelben Regierung: Erst denkt man, da kommt mal was aufregend Neues und jetzt kriegt sie keiner mehr weg. 

Was haben Madonna und Obama gemeinsam?

Eigentlich sollen sie die Welt retten oder ein neues Album einspielen. Doch neuerdings schreiben Prominente lieber Geschichten als Geschichte.