Menü 0
Süddeutsche Zeitung Magazin Heft 34, 2009 - Bild 1

Süddeutsche Zeitung Magazin Heft 34, 2009

Normaler Preis 2,00 € 0,00 €
lieferbar innerhalb einer Woche
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Beschreibung

Ganz weit vorn

Mit diesem Schritt beginnt das 21. Jahrhundert endlich auch in der Kunst: David Hockney verzichtet auf Leinwand und Pinsel - er malt jetzt am liebsten auf seinem Mobiltelefon.

Der Tod meiner Mutter

Im Tod ist jeder allein, und was uns bleibt, ist nur die Möglichkeit, ein letztes Mal "Auf Wiedersehen" zu sagen: Ein Sohn nimmt Abschied.

The place to rutsch

Die Stars von Hollywood lassen für ihre Kinder palastgroße Sandkästen bauen. Aber dann gehen sie doch lieber auf den öffentlichen Spielplatz. Und zwar alle auf denselben. Warum nur?

Das kriegen wir schon hin

Der Mensch macht sich viel zu viele Gedanken: Wir grübeln, was morgen sein wird, fürchten uns vor falschen Entscheidungen, zweifeln, ob wir alles richtig machen oder ob wir bald alles Mögliche bereuen. Dabei wäre unser Leben viel besser, wenn wir die Dinge etwas entspannter angingen. Ein Plädoyer für mehr Gelassenheit.

Besser als ihr Ruf: die Bronx

Während sich im Sommer in Manhattan die Straßen aufheizen wie Herdplatten, stehen an der Küste der kleinen Insel City Island Männer in Gummistiefeln im Schlick und werfen ihre Angel in die Brise.

Sagen Sie jetzt nichts, Udo Lattek

Ein Interview, in dem der Fußballtrainer nichts sagt und doch alles verrät.

Das Beste aus aller Welt

Axel Hacke erzählt die Geschichte des Karpfens Benson, der 63 Mal geangelt wurde, um schließlich von dem Helden Wladimir Super-Putin in den Arm genommen zu werden.

Die Gewissensfrage

"Ich gerate oft in spontane Gespräche: auf der Rolltreppe im Bahnhof über grölende Fußballfans, im Bank-Vorraum über kaputte Automaten. Meist dauern die Gespräche, bis die Situation vorüber ist, die Rolltreppe zu Ende, das Geld gezogen. Aber was dann? Wortlos weggehen? ,Tschüss‘ oder ,Auf Wiedersehen‘ sagen? Ich sage meist: ,Na denn, schönen Tag noch.‘ Gibt es vielleicht eine Etikette für zufällige Gespräche im öffentlichen Raum?"

Wahlkampf

Dass Wahlplakate dumm und hässlich sind, war schon immer so. Dass man von ihnen durch die deutsche Geschichte gehetzt wird, ist neu.

Seeteufel vom Grill

August heißt Urlaubszeit und Grillsaison.

Von Playmobilhaaren und High Heels mit Kampfansage

Fett für alle, Schuhe mit Speerspitze und Mode-Möbel - was uns diese Woche begeistert.