Menü 0
Süddeutsche Zeitung Magazin Heft 31, 2014 - Bild 1

Süddeutsche Zeitung Magazin Heft 31, 2014

Normaler Preis 2,00 € 0,00 €
lieferbar innerhalb einer Woche
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Beschreibung

»Eine Leiche ist ausreichend«

Der Tatort ist ein Fernseh-Phänomen: Seit 44 Jahren schauen sonntagabends Millionen Zuschauer die Krimiserie. Fünf TV-Kommissare über Quotendruck, Dienstwaffen und den miesen Job, das Mordopfer zu spielen.

»Viele Beine machen die Sache kompliziert«

Keiner faltet die Welt so gekonnt wie der Amerikaner Robert Lang. Im Interview erklärt der Origami-Künstler die Komplexität von gefalteten Käfern - und warum ihn die Autobranche als Berater engagiert.

Sagen Sie jetzt nichts, Sabine Lisicki

Die Tennisspielerin im Interview ohne Worte über Steffi Graf, ihren Freund Oliver Pocher und Abtanzen im Berghain.

Schief gewickelt

Vor hundert Jahren wurde die Welt mit Krieg überzogen - und mit Stacheldraht. Seitdem sind die Menschen in ihm verheddert.

Guter Stoff

Bitte nur in Begleitung das Haus verlassen: Um den Kopf geschlungen, um den Hals geknotet oder als Schlinge für den Gipsarm wie bei Grace Kelly. Warum Seidentücher die treuesten Accessoires sind.

Das Beste aus aller Welt

Blauer als Blau, gelber als Gelb - geht das überhaupt? Kann man Farben steigern? Jedenfalls wurde jetzt ein Schwarz erfunden, das ist schwärzer als schwarz, weiß unser Kolumnist.

Die Gewissensfrage

Unser Leser ließ sich ausführlich im Geschäft beraten, kaufte später das gleiche Produkt aber im Internet. Wäre er moralisch dazu verpflichtet gewesen, wegen der guten Beratung trotzdem im Laden einzukaufen?

Rippchen mit Frühlingslauch

Das Fleisch vom Knochen reißen: Rippchen vermitteln das Gefühl, ein selbst erlegtes Tier zu verspeisen. Das macht sie zu einem archaischen Genuss.

Götterreisen

Wie wohl Gott in Frankreich lebt? Wir haben keine Ahnung. Aber vielleicht weiß es bald unser Gewinner. Wir verlosen diese Woche nämlich eine Genussreise in ein Schlosshotel im Loiretal.