Menü 0
Süddeutsche Zeitung Magazin Heft 28, 2008 - Bild 1

Süddeutsche Zeitung Magazin Heft 28, 2008

Normaler Preis 2,00 € 0,00 €
lieferbar innerhalb einer Woche
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Beschreibung

Eine Liebe auf dem Land

Das Bild von Tyler Ziegel ging um die Welt: Ein Attentat im Irak hatte das Gesicht des US-Marines bis zur Unkenntlichkeit verstümmelt. Seine Freundin Renee heiratete ihn trotzdem. 15 Monate später haben die beiden sich scheiden lassen. Die Geschichte zweier Menschen, die einfach noch zu jung waren für ihr Schicksal.

»Ich habe Spargel, Birnen, Tomaten und Kartoffeln«

Er erfand das kleine Schwarze, dabei liebt er das große Grüne. Ein Gespräch mit dem Modeschöpfer Hubert de Givenchy über seine wahre Leidenschaft: französische Gärten.

Warnung: Kinder können ihre Beziehung zerstören!

Viele Paare wünschen sich nichts sehnlicher als Nachwuchs. Aber wenn er dann da ist, lassen sie sich von ihm völlig beherrschen. Und plötzlich funktionieren sie nicht mehr als Paar. Protokoll einer postnatalen Krise.

Ein gutes Zeichen

Schlecht, dass es niemand mehr benutzt. Eine Ehrenrettung für den Strichpunkt.

Sommerfrische

In unserem Dossier finden Sie die schönsten SZ-Magazin-Geschichten zum Thema: Sommer, Sonne, Garten; von Pflanzanleitungen für Wiesen und Bauerngärten über ein Interview mit dem Gärtner von Versailles bis zum Saatfeind Nummer eins, dem fiesen Springkraut.

Sagen Sie jetzt nichts, Natalia Avelon

Ein Interview, in dem die Schauspielerin nichts sagt und doch alles verrät.

Das Beste aus meinem Leben

Es war Nacht, ich saß in der Küche, trank noch ein Bier – oh, wie oft habe ich das geschrieben!

Die Gewissensfrage

»Zu meinem Geburtstag bekam ich von einer Freundin einen rosa Kerzen-Buddha aus Wachs. Zuerst freute ich mich, doch dann erschien mir das Geschenk zunehmend unpassend, ja geradezu frech. Ich bin weder gläubiger Christ noch Buddhist, doch das religiöse Symbol so zu verunstalten erschien mir fast gotteslästerlich. Was würden Christen sagen zu einem rosa Jesus mit Docht im Kopf? Ich habe die Buddha-Kerze aussortiert. Bin ich zu empfindlich?«

Fliegen

Im Flugzeug sind wir vom Aberglauben beherrscht – trotz aller Sicherheitsdemonstrationen und Handyverbote.

Amsterdam - Schiphol

Nur Fliegen? Ist eben nicht schöner. Es gibt Flughäfen, die so angenehm sind, dass man eigentlich nie mehr abheben möchte.

Noch ganz dicht?

Ja, und zwar ab jetzt: die Mode entdeckt ausgerechnet das Material Neopren.

Sardellen-Salbei-Sandwiches

Kurz und schnell: Rezepte mit nur drei Zutaten.