Menü 0
Süddeutsche Zeitung Magazin Heft 24, 2010 - Bild 1

Süddeutsche Zeitung Magazin Heft 24, 2010

Normaler Preis 2,00 € 0,00 €
lieferbar innerhalb einer Woche
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Beschreibung

Frau Bundeskanzlerin

Präsidentenwahl, Koalitionschaos, Euro-Krise: Sie müssen uns endlich offen sagen, wie es um Deutschland steht. Und falls Sie nach den richtigen Worten suchen: Wir haben Ihnen die Rede aufgeschrieben, die Sie jetzt halten sollten.

"Mode ist Teil der Kultur"

Lange galten die Deutschen als Modemuffel, doch Designerin Gabriele Strehle spricht uns zumindest Lernbereitschaft zu. Von der Eleganz der Franzosen und Italiener sind wir dennoch weit entfernt. 

Völlig verbohrt

Der Golf von Mexiko ist nur der Anfang: Wenn es um Öl geht, graben die Amerikaner sich sogar durch ihre Vorgärten - zum Beispiel in Los Angeles. 

Der Beat, das Glück, der Tod

In der Welt der Clubnächte und Technoparties ist das Erwachsenwerden nicht vorgesehen. Der Berliner DJ Gianni Vitiello machte einfach weiter, solang er konnte. Bis er eines Tages tot in seiner Wohnung lag. Warum musste er sterben?

Auberge de Campveerse Toren

Fischessen und Spazierengehen - das schätzt Lars Reichardt im niederländischen Veere. Sehr viel mehr kann man dort übrigens auch nicht tun, und das ist gut so.

Seien Sie anspruchsvoll

Wann werden deutsche Männer endlich verstehen, dass Kleidung nicht nur praktisch sein soll, sondern Ausdruck kultureller Identität? Eine Aufforderung zum Umdenken. 

Sagen Sie jetzt nichts, Nina Kunzendorf

Ein Interview, in dem die zukünftige Tatort-Kommissarin Nina Kunzendorf nichts sagt und doch alles verrät: über schauspielerischen Ehrgeiz, ihre große Liebe und natürlich den berühmten Krimi am Sonntagabend.

Das Beste aus aller Welt

La Ola, Vuvuzela, Siegessalto: Axel Hacke verfolgt die Ursprünge fußballerischer Jubelformen bis zu ihrem Ursprung und entdeckt dabei weitere nervenkitzelnde Sportarten. 

Die Gewissensfrage

"Mein relativ neuer weißer Baumwollteppich im Bad muss gewaschen werden. Für eine Waschmaschine ist er zu groß, also brachte ich ihn zur Teppichwäscherei, wo ich 23,50 Euro bezahlen sollte. Der Teppich hat aber nur 16,50 Euro gekostet! Nun werfe ich ungern Dinge weg und bin durchaus umweltbewusst , aber wenn eine simple Wäsche die Anschaffungskosten übersteigt, komme ich schon ins Nachdenken." 

Kurze Prozesse (I)

Uwe V., 45, und Sebastian K., 17, räumen bei einem Trinkgelage die Wohnung des Gastgebers aus. Am Ende scheitert das Gericht an den Eigenarten des Milieus.

Ein Freund aus Beton

Diese Woche zu gewinnen: die perfekte Ausstattung zum, nun ja, nicht sehr perfekten Badewetter.

Fleisch

Unser Autor fragt sich, warum sich sein einst so gutes Verhältnis zu Fleisch langsam immer mehr in eine Problembeziehung verwandelt.

Maibockstelze

Der Maibock ist viel mehr als nur das männliche Reh, nämlich nebenbei auch das zarteste Wild des Jahres. Diese Woche erklärt Christian Jürgens, wie man es richtig zubereitet.