Menü 0
Süddeutsche Zeitung Magazin Heft 11, 2016 - Bild 1

Süddeutsche Zeitung Magazin Heft 11, 2016

Normaler Preis 2,00 € 0,00 €
Der Artikel ist leider vergriffen.
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Beschreibung

Die Urlaubsreifeprüfung

Mann lernt Frau kennen, Mann kommt Frau näher, Mann fährt mit Frau in den Urlaub – so läuft es meistens. Was passiert, wenn man die Reihenfolge umdreht? Bei dieser Sofort-Pärchenreise wurden zwei Fremde zu … ja, was genau? Ein Experiment.
Von Yvonne Eisenring und Sascha Chaimowicz (Text + Fotos)  
  

Kleines Problem

Werdende Väter richten gern sorgfältig das Kinderzimmer ein. Doch früher oder später schlafen sie selbst dort. Unsere Modefotos zeigen es – und unser Autor erklärt, wie es bei ihm dazu kam.
Von Marc Baumann  

Der Samenspender

Der Sultan Moulay Ismael Ibn Chérif hat angeblich 888 Kinder gezeugt. Geht das überhaupt? Zwei österreichische Wissenschaftler sagen: Absolut.
Von Susanne Schneider 
 

Mit dem Taxi in die Freiheit

Ein ehemaliger Kämpfer des Islamischen Staates erzählt, wie er sich ein Mädchen kaufte – um dann mit ihr gemeinsam vor dem Terror zu fliehen.
Protokoll: Matthias Kessler   
  

Stabile Saitenlage

Lulu ist ein schwieriger, widerwilliger, launischer Konzertflügel. Genau deshalb, erzählt der Pianist Igor Levit, hat er sich dieses Exemplar ausgesucht: Er erkennt sich darin wieder.
Protokoll: Florian Zinnecker

»Ich hielt mich an dem Gedanken fest, dass es Kerstin gibt«

Hätte Thees Uhlmann den Bestseller »Sophia, der Tod und ich« ohne seine Lektorin hingekriegt? Sicher nicht. Kerstin Gleba musste ihm zwölf Jahre Zeit lassen, der Schriftsteller zu werden, den sie in ihm sah.
Interview: Max Fellmann 

Duftbäume

Die Männerparfums dieser Saison riechen nach Wald und Wiesen. Wir haben die schönsten Flakons aus Holz nachgeschnitzt.

Fjord der Wahl

Dass das Angeln eine meditative Wirkung hat, wusste schon Ernest Hemingway. Mit unserem Gewinnspiel können Sie diese Erfahrung nun auch machen. 

Genussmittel

Wer einen seriösen Eindruck machen möchte, muss sich nicht unbedingt verändern. Ein Ablenkungsmanöver erfüllt den gleichen Zweck.
Von Max Scharnigg