Menü 0
Süddeutsche Zeitung Magazin Heft 06, 2009 - Bild 1

Süddeutsche Zeitung Magazin Heft 06, 2009

Normaler Preis 2,00 € 0,00 €
lieferbar innerhalb einer Woche
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Beschreibung

Sie hatten nur ihre Liebe

Migration ist ein Wort, das nichts erklären kann. Dies ist die Geschichte von Angela und Andrei, die Moldawien verließen, um sich und ihren Kindern ein besseres Leben zu ermöglichen. Die Geschichte eines einfachen Traums, für den die Welt zu schwierig war.

Die Verdrehung der Arten

Vor 200 Jahren wurde Charles Darwin geboren - und seit 150 Jahren wird er falsch verstanden: Seine Theorie der natürlichen Auslese war nie dazu gedacht, das Verhalten des Menschen zu erklären. Trotzdem missbrauchen Wissenschaftler und Ideologen sie bis heute dazu.

Zeit für den Schnitt

Beim Kochen verlassen wir uns viel zu oft auf Vorurteile – und machen alles falsch. Schluss mit der Gerüchteküche!

Sagen Sie jetzt nichts, Maria Riesch

Ein Interview, in dem die Skirennläuferin nichts sagt und doch alles verrät.

Das Beste aus aller Welt

Axel Hacke beklagt, dass es die Abwrackprämie nur für Autos gibt - und nicht auch für alte Bücher und Kühlschränke. Außerdem fühlt er sich von der rasanten Beschleunigung des Lebens überrannt.

Die Gewissensfrage

»Immer wenn sich jemand vordrängelt - in jeglicher Art von Warteschlangen -­, ärgere ich mich darüber. Besonders wenn er oder sie es auf eine uncharmante, plumpe Art tut. Ich gehe davon aus, dass die wenigsten gerne warten und viele wenig Zeit haben. Ich ärgere mich darüber, dass die Vordrängler sich heraus-nehmen, ihre Bedürfnisse vor die Bedürfnisse anderer zu stellen. Meine Gewissensfrage lautet nun: Soll ich die Drängler darauf ansprechen, oder soll ich sie ­ - wie es die meisten Wartenden tun - ­ einfach gewähren lassen?«

Hybrid

Ein Zentaur, das iPhone und Barack Obama haben etwas gemein.

Passau

Soll man sich den Politischen Aschermittwoch antun? Aber unbedingt! Wer verstehen will, wie Parteien in Bayern funktionieren, muss jetzt mitten rein. Dagegen ist Fasching ein Fest der inneren Reinigung.

Olympische Ringe

Größer, weiter, runder: Wer in diesen Zeiten Creolen trägt, setzt ein Zeichen (bzw. zwei).

Mango-Chutney - Salbei - Schweinekoteletts

Kurz und schnell: Rezepte mit nur drei Zutaten. Diese Woche: Glasierte Schweinekoteletts aus der Pfanne 

"Vanity Fair ist noch auf dem Weg, eine eigene unverwechselbare Stimme zu finden."

Nein - jetzt schweigt das Magazin für immer. Bernd Runge war bis Dezember als Geschäftsführer des Condé Nast Verlags verantwortlich für das neue Heft. Dann legte er sein Amt vom einen auf den anderen Tag nieder. Kurz darauf gab er dem SZ-Magazin das folgende Interview.