Menü 0
Süddeutsche Zeitung Magazin Heft 04, 2012 - Bild 1

Süddeutsche Zeitung Magazin Heft 04, 2012

Normaler Preis 2,00 € 0,00 €
lieferbar innerhalb einer Woche
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Beschreibung

Die Wundermaschine

»Sammeln Sie Payback-Punkte?« Die Frage kennt jeder. Die spannendere ist: Wie druckt man überhaupt 20 Millionen individuelle Coupons?

Vom Zahn zum Wahn

Seit wir wissen, dass Zähneputzen allein nicht reicht, ist das Leben um eine große Herausforderung reicher - und um ein kleines Utensil: die Zahnzwischenraumbürste. Ist die nur eine gute Geschäftsidee, oder bringt sie wirklich was?

Investition in die Zukunft

Abstrakte Malerei ist nichts als Farbgepansche? Kann jedes Kind? Nicht jedes – sie schon: Aelita Andre, fünf Jahre alt, hat letztes Jahr Bilder für 200 000 Euro verkauft. Eine unglaubliche Kunstgeschichte.  

Hier sitzt das Geld

Die Künstlerin Jacqueline Hassink fotografiert die Vorstands-Konferenzräume europäischer Konzerne: Es sind die Thronsäle des modernen Kapitalismus.

»Zum Jammern findet sich immer was«

Ständig diese Kälte, ständig diese Erkältungen - der Mensch, die Gesellschaft, wir alle sind völlig krank. Der Schauspieler und Hypochonder Josef Hader über, hatschi, Gesundheit.  

Halsweh, Schnupfen, Husten

Jeden Winter schlucken wir die gleichen Tabletten aus der Apotheke, und sie helfen nicht. Warum erfindet nicht mal jemand ein Medikament, das wirklich was bringt?

Extrem toll

Das höchste Dorf, die tiefste Höhle: Wer Rekorde sucht, fährt nicht nach Malle. Acht Reiseziele für alle, die einmal im Leben Reinhold Messner sein wollen.

Sagen Sie jetzt nichts, Brigitte Hobmeier

Ein Interview, in dem die Schauspielerin nichts sagt und doch alles verrät: über die Zuschauer in der ersten Reihe, laszive Filmküsse und Haarextensions.

Das Beste aus aller Welt

Das Hinterteil eines Menschen ist sehr individuell - so individuell, dass den Ausweis an Stelle des klassischen Passfotos schon bald ein Pofoto zieren könnte.

Die Gewissensfrage

Muss ich dem Zimmermädchen Trinkgeld geben, wenn ich beruflich auf Reisen bin?

Der böse Geist des Bankenviertels

Vor 200 Jahren wurde Charles Dickens geboren, eigentlich könnte ganz London das Jubiläum feiern – aber den wenigsten ist nach Feiern zumute. Weil der Kapitalismus immer mehr Menschen Angst macht. Und keiner hat besser beschrieben als Dickens, wie sie aussieht, die Armut, die heute so vielen droht. Ein Stadtspaziergang durch eine Vergangenheit, die einiges über die Zukunft verrät. 

Kalbshaxe mit Rahmwirsing

Für alle, die für den Rosenmontagsbraten noch eine Idee brauchen.

Meikes Reisebüro (letzte Folge): Havanna

Zwölf Monate, zwölf Städte – unsere Kollegin fährt ein Jahr lang um die Welt und erledigt Leser-Aufträge. Ihr letztes Ziel: die Hauptstadt Kubas, die tatsächlich ganz und gar ihrem Klischee entspricht (und gerade deshalb berauschend war).

Wasser marsch!

Kaffeemaschine, ein Halbjahres-Abonnement von »è Aqua« und zwei schöne Espressotassen: In dieser Woche verlosen wir alles, was es für einen guten Kaffee braucht.

Hotel Drei Zinnen, Südtirol

Eine Ikone der modernen Alpenhotels: Die Mischung aus Volkskunst und Art déco macht das Hotel Drei Zinnen einzigartig. Hierhin reist man, um zu wohnen.