Menü 0
Republik der Taubheit - Bild 1

Republik der Taubheit

Rezensiert von Marie Schmidt, Süddeutsche Zeitung

Normaler Preis 22,00 € 0,00 €
Sofort lieferbar und versandkostenfrei. Die Lieferzeit beträgt 1 bis 4 Werktage.
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Details

Auflage
3. Aufl.
Autor/en
Ilya Kaminsky, Anja Kampmann
Erscheinungstermin
09.05.2022
ISBN
9783446272736
Seitenzahl
104
Verlag / Label
Hanser

Beschreibung

Über Menschlichkeit in finsteren Zeiten - die weltweit gefeierte Parabel des Ukrainers Ilya Kaminsky. "Es ist ein Buch des sehr alten Wissens über etwas, das gerade erst geschieht." Marie Schmidt, SZ online

"Wir lebten glücklich während des Krieges", schreibt prophetisch der Ukrainer Ilya Kaminsky in seiner weltweit gefeierten Parabel. Als ein tauber Junge, der einem Puppenspiel zusieht, von Soldaten erschossen wird, leisten die Bewohner der okkupierten Stadt Vasenka Widerstand: Sie stellen sich taub und koordinieren ihren Protest in der Gebärdensprache. Unter den Oppositionellen sind auch Alfonso und Sonya, die ein Kind erwarten. Vasenka ist ein Kriegsschauplatz, aber auch ein Ort, an dem geliebt wird, wo Menschen einander Zeichen der Solidarität geben. Kaminskys Buch konfrontiert uns mit Kriegsbildern von unheimlicher Kraft: Es ist zugleich Liebesgeschichte, eine Elegie und ein dringendes Plädoyer gegen das Schweigen.

Rezensiert von Marie Schmidt, Süddeutsche Zeitung

Die Zeit vergeht nicht

Besatzungssoldaten erschießen in einer fiktiven Stadt namens Vasenka einen Jungen. Die Bewohner weigern sich danach aus Protest, die Soldaten zu hören und organisieren ihren Aufstand im Stillen. Der schmale Lyrikzyklus "Republik der Taubheit" handelt von der Gewalt einer Besatzungsmacht - seine Übersetzung ins Deutsche wird in einer Zeit veröffentlicht, in sich Parallelen zu dem aufdrängen, was gerade in der Ukraine passiert. Was dem Westen neu erscheint, ist für viele Ukrainer wie auch für den ukrainisch-amerikanischen Schriftsteller Ilya Kaminsky schmerzlich bekannt. Seine Erfahrungen - vor allem mit seiner in Kindestagen aufgetretenen Taubheit - fließen in seine durch fragile Klarheit gekennzeichneten Sätze und seine direkte Gefühlssprache ein.

Die vollständige Rezension finden Sie hier.