Menü 0
Intellektuelle Rechtsextremisten - Bild 1

Intellektuelle Rechtsextremisten

Das Gefahrenpotenzial der Neuen Rechten; Rezensiert von Tanjev Schultz, Süddeutsche Zeitung

Normaler Preis 18,00 € 0,00 €
Jetzt vorbestellen. Die Lieferung ist versandkostenfrei.
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Details

Autor/en
Armin Pfahl-Traughber
Erscheinungstermin
12.07.2022
ISBN
9783801206307
Seitenzahl
184
Verlag / Label
Dietz, Bonn

Beschreibung

Der Begriff "Neue Rechte" bezeichnet einen intellektuellen Rechtsextremismus. Seine Akteure verstehen sich als ideologische Wegbereiter eines gesellschaftlichen Rechtsrucks, der autoritär-nationalistische Vorstellungen in reale Politik umsetzen will. Der Extremismus-Experte Armin Pfahl-Traughber zeigt, wie die Neue Rechte systematisch demokratische Auffassungen delegitimiert, um die geistigen Voraussetzungen für einen politischen Wechsel herbeizuführen. Er analysiert ihr Gefahrenpotenzial, geistige Vorbilder, ideologische Grundpositionen, einschlägige Publikationsorgane, Netzwerke und Strategien.

Rezensiert von Tanjev Schultz, Süddeutsche Zeitung

Antipluralistisch, autoritär, diktatorisch

Die Neuen Rechten sind nicht einfach konservativ und irgendwie "rechts". Sie sind rechtsextrem, antipluralistisch, autoritär, diktatorisch. So lautet das Fazit des Extremismusforschers Armin Pfahl-Traughber. Und er kommt zu einem klaren Urteil: Die Vordenker der Neuen Rechten, die sich als geistige Avantgarde gebärden, sind intellektuelle Tiefflieger! Warum? "Was 'Deutschsein' ist und bedeutet, können die Autoren der Neuen Rechten nicht nur nicht begründen, sondern noch nicht einmal beschreiben." All das bedeutet freilich nicht, dass man diese Leute unterschätzen dürfte, ganz im Gegenteil. Eine tiefschürfende Analyse: kurz, klar und präzise.

Die vollständige Rezension lesen Sie hier.