Menü 0
Die Kanalratte in Kasachstan - Bild 1

Die Kanalratte in Kasachstan

Radabenteuer aus 99Ländern von A wie Albanien bis Z wie Zypern

Normaler Preis 19,00 € 0,00 €
Sofort lieferbar. Zuzüglich 4,95 € Versandkosten pro Bestellung. Die Lieferzeit beträgt 1 bis 4 Werktage.
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Details

Autor/en
Manfred Wagner
Einband
Großformatiges Paperback. Klappenbroschur
Erscheinungstermin
18.12.2020
ISBN
9783869634807
Seitenzahl
172
Verlag / Label
Iatros Verlag

Beschreibung

Wie reagiert man, wenn man elf Eier zum Frühstück serviert bekommt? Wie geht man mit einem Fahrraddieb um und warum wird man sogar im Kloster von schlüpfrigen Angeboten nicht verschont? Worüber lachen selbst Kamele und wie kommt man dazu, sich in Myanmar mit einem Vogelhändler beim Armdrücken zu messen? Was hat es mit "Totenstühlen" auf sich und warum ist es gar nicht so einfach, in Vietnam eine Ente essen zu wollen? Weshalb ist es einfacher, nach Transnistrien ein- als auszureisen? Und natürlich: Was hat es mit der " Kanalratte in Kasachstan" auf sich?
In 92 Geschichten führt uns das Buch durch alle Kontinente. Der Autor hat 99 Staaten unserer Erde ausschließlich mit dem Fahrrad bereist und dabei unglaublich viel erlebt: Der Leser gewinnt authentische Einsichten in Lebensweise, Sorgen und Freuden der Menschen in den unterschiedlichsten Ländern und erfährt dabei Abenteuer, Abenteuer, Abenteuer.
Das Reisen per Fahrrad führt immer wieder zu beeindruckenden persönlichen Begegnungen. Vor allem fasziniert der aufgeschlossene, vorurteilsfreie Blick des Reisenden auf das unbekannte Fremde und wie er ohne jede Rührseligkeit oder Häme darüber zu berichten weiß. Dass diese Art des Reisens immer wieder mit Schwierigkeiten, ja Strapazen verbunden ist, also großes persönliches Engagement und viel Leidensfähigkeit verlangt, wird vermittelt, ohne dass ein jämmerlicher oder gar prahlerischer Ton angeschlagen wird. Und noch etwas merkt man: Der Autor hat sich auf seine Reisen gewissenhaft vorbereitet, er weiß, wohin er aufbricht: " Man sieht nur, was man weiß" sagt schon Goethe. Ohne die Leser dozierend zu belehren, weist er auf Hintergründe und historische Fakten hin, wo immer es notwendig und erhellend ist.
Die Geschichten sind in einer anschaulichen, nie ausschweifenden Diktion gehalten und jede Geschichte hat ihren ganz eigenen Reiz. Unterstützt durch originelle, treffende Bilder geben sie dem Leser unterhaltsame, spannende, humorvolle und auch hintergründige Einblicke.
Wenn wir schon nicht dabei sein konnten, so können wir doch als Leser daran teilhaben. Es lohnt sich.