Menü 0
City on Fire - Bild 1

City on Fire

Rezensiert von David Steinitz, Süddeutsche Zeitung

Normaler Preis 22,00 € 0,00 €
Sofort lieferbar und versandkostenfrei. Die Lieferzeit beträgt 1 bis 4 Werktage.
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Details

Auflage
1. Auflage, Deutsche Erstausgabe
Autor/en
Don Winslow, Conny Lösch
Erscheinungstermin
17.05.2022
ISBN
9783749903207
Seitenzahl
400
Verlag / Label
HarperCollins Hamburg

Beschreibung

Band 1 der neuen furiosen Trilogie von Bestsellerautor Don Winslow

Es ist das Jahr 1986: Danny und sein bester Freund Pat kontrollieren mit ihrer Gang die Straßen von Providence, Rhode Island. Sie machen ihr Geld mit Raub, Schmuggel und Schutzgelderpressung und leben in friedlicher Koexistenz mit der italienischen Mafia-Familie Moretti. Doch als der Bruder von Pat einem Moretti die Frau ausspannt, herrscht Krieg in Dogtown. Morde erschüttern die Stadt. Als das Oberhaupt der Murphys brutal getötet wird, rückt Danny an die Spitze des Clans. Doch er will raus dem Business, raus aus Dogtown. Ein letzter Deal soll ihm das Startkapital für ein neues Leben beschaffen. Dafür lässt er sich auf ein Angebot des Feindes ein.

Ein grandioser Thriller über Loyalität, Betrug, Ehre und Korruption auf beiden Seiten des Gesetzes.

»Der beste Thrillerautor unserer Tage.« DIE WELT am Sonntag

»Ein Meister der Spannung zeigt sein Können.« The New York Times

»Ich kann es kaum erwarten, das zu lesen. Winslow in Bestform.« Stephen King zu Jahre des Jägers

»Mit eindringlicher Menschlichkeit in den tragischen Details und mit einer epischen Monumentalität, die geradezu an Shakespeare erinnert - vermutlich der beste Cop-Roman aller Zeiten.« Lee Child zu Corruption

Rezensiert von David Steinitz, Süddeutsche Zeitung

Er darf nicht aufhören

Dass Don Winslow seine Karriere als Schriftsteller beenden und stattdessen lieber Donald Trump auf Twitter bekämpfen möchte, ist schlecht. Für Trump. Und für Winslows Leser. Denn sein neuer Thriller „City on Fire“ zeigt mal wieder, warum Winslow zu den großen Crime-Autoren der Gegenwart gehört. Und warum man ihn deshalb sehr vermissen wird. Das Buch ist der Auftakt zu einer Mafiatrilogie, die er bereits komplett fertig geschrieben hat. Die zwei Fortsetzungen folgen demnächst. Eine Gangsterballade aus den Achtzigerjahren, in der Provinz von Rhode Island. Iren und Italiener kontrollieren den Hafen und die Stadt, zunächst als Partner. Aber dann gibt es wegen einer betrunkenen Liebelei einen Bandenkrieg. Der irische Geldeintreiber Danny steht im Mittelpunkt des blutigen Chaos’. Winslows Satzbau ist gewohnt knapp, das Tempo hoch, die knapp 400 Seiten reichen höchstens für zwei Strandtage. Hoffentlich geht Winslow nicht wirklich in Schriftstellerrente.