Finden Sie das ideale Geschenk zum Muttertag Jetzt schenken >>

Menü 0
Auf der Bank - Bild 1

Auf der Bank

Rezensiert in der SZ von Johan Schloemann

0,00 € Normaler Preis 29,95 €
Sofort lieferbar. Die Lieferzeit beträgt 3 bis 5 Werktage. Ab einem Bestellwert von 80,00 Euro entfallen die Versandkosten von 2,40 Euro.
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Beschreibung

DIE DEUTSCHE REGIERUNGSBANK - EIN UNGEWÖHNLICHER BLICK AUF UNSERE DEMOKRATIE

Die Regierungsbank? Oft hat man sie in den Nachrichten gesehen, sie gehört zum politischen Inventar. Dennoch sollten wir uns hüten, in ihr nichts weiter als belangloses Funktionsmobiliar zu sehen. An der deutschen Regierungsbank lässt sich vielmehr ablesen, wie sehr Prägungen aus der langen Epoche der Monarchie noch hundert Jahre nach deren Untergang in unserer Demokratie nachwirken. Obwohl dort heute gewählte Politiker sitzen, haben die Regierungsplätze auf ihre Weise den früheren Thronraum beerbt und partizipieren weiter an dessen Aura einer überparteilichen Neutralität. Ihre Ansiedlung in hervorgehobener Randlage behindert bis heute den Dialog zwischen Parlamentariern und Regierungsmitgliedern: Sie gibt einer kommunikativen Gehemmtheit Ausdruck, die den Alltag der deutschen Demokratie nach wie vor belastet.

In seiner Studie über die Regierungsbank präsentiert Christoph Schönberger eine ebenso ungewöhnliche wie erhellende Perspektive auf die zentrale Institution unserer Demokratie. Er untersucht, wie verschieden parlamentarische Plenarsäle ihre Regierung in Szene setzen und so jeweils ein besonderes Verständnis von Demokratie ausdrücken: Ob die Regierungsvertreter in die vorderen Abgeordnetenreihen integriert sind (wie in Großbritannien und Frankreich), ob man sie von den Parlamentariern absondert (wie in Deutschland) oder gleich ganz aus dem Plenarsaal verbannt (wie in den USA); ob die ganze Saalarchitektur autoritär auf eine erhöhte Regierungsbank ausgerichtet wird (wie in China) oder die Regierung sich mitten in der Kampfarena der parlamentarischen Debatte wiederfindet (wie in Italien): In ihrer räumlichen Vielfalt erzählen die Plenarsäle eigenwillige Geschichten, denen Schönbergers Buch gewidmet ist.

  • Für alle Leser:innen von Roger Willemsen, "Das hohe Haus"
  • Eines der lesenswertesten Bücher, die jemals über das deutsche Parlament geschrieben wurden
  • Warum die parlamentarische Sitzordnung unserer Demokratie widerstreitet

Details

Autor/en
Christoph Schönberger
Erscheinungstermin
19.08.2022
ISBN
9783406791598
Seitenzahl
282
Verlag / Label
Beck

Rezensiert in der Süddeutschen Zeitung von Johan Schloemann

Der Deutsche Bundestag ist anders als andere Parlamente. Er ist irgendwie immer noch so wie damals im Kaiserreich. Zumindest was die Anordnung von Fraktionen und Regierung angeht. Der Verfassungsrechtler Christoph Schönberger hat sich nun die Regierungsbank genauer angesehen und nähert sich anhand von architektonischen Fragen der deutschen Demokratiegeschichte. In einer brillanten Studie schildert der Autor, warum sich die Regierung immer noch in einer "Aura einer überparteilichen Neutralität" sonnt und warum die "Randlage" der Regierungsbank im Plenum den Dialog mit den Abgeordneten behindert. Das Herz der Demokratie jedenfalls sieht man nach der Lektüre dieses Buchs mit anderen Augen.