Menü 0
  • 2018 Jumilla DOP "Pio" Seelcción Viñas Viejas
  • 2018 Jumilla DOP "Pio" Seelcción Viñas Viejas
  • 2018 Jumilla DOP "Pio" Seelcción Viñas Viejas
2018 Jumilla DOP "Pio" Seelcción Viñas Viejas
2018 Jumilla DOP "Pio" Seelcción Viñas Viejas
2018 Jumilla DOP "Pio" Seelcción Viñas Viejas

2018 Jumilla DOP "Pio" Seelcción Viñas Viejas

Normaler Preis 10,95 € 131,40 €
Sofort lieferbar. Ab einem Bestellwert von 120 Euro entfallen die Versandkosten in Höhe von 6,90 Euro.
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Details

Alkoholgehalt
15,0%
Ausbau
Barrique
Ertrag
45 hl/ha
Genießen bis
2026
Herkunftsland
Spanien
Jahrgang
2018
Rebsorte/n
34% Monastrell, 33% Syrah, 33% Cabernet Sauvignon
Restzucker
2,5 g/l
Säuregehalt
4,9 g/l
Verschluss
Naturkorken
Weingut
Bodegas Pio del Ramo. Ontur, Spanien

Beschreibung

Degustationsnotiz von Markus Del Monego

"Sangiovese Grosso prägt diesen typischen, rubinroten Wein mit leicht granatroten Reflexen. Seine Aromen erinnern an schwarze Johannisbeeren Konfitüre, getrocknete Feige, Schokolade und balsamische Gewürze. Ein eleganter Genuss mit reifen Tanninen und aromatischer Frucht, nicht nur im Winter."

Wein aus ökologischem Anbau DE-ÖKO-039

Preis pro Einzelflasche 750 ml 10,95 € (14,60 €/Liter)
Preis pro Flasche im 6er- und 12er Paket 10,40 € (13,87 €/Liter)

Dieser Wein enthält Sulfite

Der Winzer

Winzer Agustin Pio Ramo

Winzer Augustin Pio del Ramo

Neulich in der Wüste

Jumilla ist die heißeste Region Europas. Doch dank der Rebsorte Monastrell und unerschrockenen Winzern wie Pio del Ramo Nuñez ist die Wüste erstaunlich lebendig.

Wäre dies ein Artikel im Wirtschaftsteil der Süddeutschen, dann hätte er die faszinierende Geschichte eines Startups erzählt. Vom leidenschaftlichen Winzer und Unternehmer Pio del Ramo Nuñez, der 2007 aus dem Nichts – und im Nichts! – eine Bodega mit 140 Hektar biologisch bewirtschafteten Weinbergen gründet, sich dann aber mit stattlichen Krediten auf dem Buckel unvermittelt in der großen Wirtschaftskrise wiederfindet. Wie er diese Situation meisterte, muss hier also unerzählt bleiben. Nur so viel: Beten kann nicht schaden, Glück hilft – vor allem aber braucht es Produkte, die Begeisterung auslösen.

Wir befinden uns im tiefen spanischen Süden, in der Weinregion Jumilla, Provinz Murcia. Wohlwollend sprechen Meteorologen von Steppenklima. Temperaturen um die 40°C und Trockenperioden zählen hier seit jeher zur Normalität. Es gibt jedoch eine Rebsorte, die unter derlei Extremen erst richtig aufblüht: Monastrell. Diese Traube stammt ursprünglich aus Südspanien, hat sich aber zunächst als Mourvèdre in Frankreich einen Namen als harter Knochen gemacht. An der Rhône sorgt sie in Cuvées für „Kern“, wie es so schön heißt. Nur: Dieses Haudegen-Image beruht auf einem Missverständnis. Auch wenn es absurd klingt, ist es der Monastrell in Südfrankreich viel zu kalt. Dickschalig und fast schwarz sind die Trauben. Und sie halten Siesta! In der Mittagshitze fahren sie ihre physiologische Aktivität auf ein Minimum zurück. Die Monastrell ist also so dermaßen gut gegen Sonne und Hitze geschützt, dass ihre reichlich vorhandenen Tannine selbst in der südspanischen Halbwüste erst spät im Herbst ausreifen. Dann aber schmiegen sich Weine vom Format der Selección Viñas Viejas wie Samt an den Gaumen.

Solche Ergebnisse erzielen sich nicht im Selbstgang. Kämpfen muss Pio del Ramo Nuñez um jedes Gran Säure – und damit um die Frucht. Weil sich die Säure der Trauben in der nächtlichen Kühle regeneriert, wird ausschließlich nachts geerntet. Auf dem ausgedörrten Land ist zudem Bodenbelebung ein zentraler Faktor. Pio del Ramo Nuñez setzt hier auf eine biologische Methode, für die sich auch immer mehr engagierte deutsche Kleingärtner begeistern: Bokashi. Dank dieser traditionellen japanischen Kompostierung wird weinbergeigenes organisches Material z.B. aus dem Rebschnitt zur Bodenverbesserung genutzt. Ein perfekter Kreislauf, der die Wüste leben lässt.

Jumilla, Spanien

Weinstöcke von Pio del Ramo

Weinstöcke und Olivenbäume von Pio del Ramo

 

Monastrell Weinstock

50 Jahre alter Monastrell-Weinstock