0 0

SZ-Weißwein 2019 - 6er-Paket im Geschenkkarton

"Collina di Cingoli" - Exklusiv von der Süddeutschen Zeitung degustiert und ausgewählt.

Ab einem Bestellwert von 120 Euro entfallen die Versandkosten in Höhe von 6,90 Euro.
Sie haben Fragen zum Produkt? Kontaktieren Sie unseren Kundenservice!
Alle Preise inkl. MwSt.
Region
Marken
Genießen bis
2022
Ausbau
Stahltank
Ertrag
75 h/l
Erscheinungstermin
10.07.2019
Jahrgang
2017
Land
Italien
Rebsorte/n
100 % Verdicchio
Verschluss
Naturkorken
Alkoholgehalt
13,5 %
Restzucker
1,2 g/l
Säuregehalt
6,2 g/l

Gemeinsam mit Kennern und Experten der Süddeutschen Zeitung wurde erstmalig ein weißer SZ-Wein des Jahres degustiert und ausgewählt.

"Collina di Cingoli" - 2017 Verdicchio di Castelli di Jesi Classio Superiore,  Tenuta Musone, Marken, Italien

10,83 €/Flasche (14,44 €/Liter)

Zu den kostbarsten Kleinoden des italienischen Weinbaus zählt die Tenuta Musone, paradiesisch gelegen unweit des Städtchens Cingoli in den mittelitalienischen Marken. Cingoli wird wegen seiner Höhenlage auch als der „Balkon der Marken“ bezeichnet und verfügt über einige der besten Weinbergslagen Italiens. 

Der eigentliche Star hier ist jedoch die weiße Verdicchio-Traube: Sie erbringt unter optimalen Umständen ungemein komplexe, tiefgründige, mineralisch geprägte Weine, die eine ganze Zeit brauchen, um sich zu entfalten, dann aber mit enormer Langlebigkeit überraschen. „Herzblutwein“ von Darini und Villani ist der Collina di Cingoli, der in den wertvollsten, höchst gelegenen Lagen des Gutes wächst. Hier weht immer eine frische Brise vom Meer herüber und die Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht sind erheblich. Dadurch bleibt dem Wein bei aller Vielschichtigkeit und Dichte eine bezaubernde Lebendigkeit und Verspieltheit erhalten. Im lockenden Duft finden sich Anklänge an Blüten, Nüsse, Heu, Honig und Trockenfrüchte. Darüber hinaus besticht er mitFrische, Schmelz, satter Frucht und einem nicht enden wollenden, mineralisch unterfangenen Finale. Der Collina di Cingoli wird auf Grund seines Alterungspotenzials und seiner Verschlossenheit in der Jugend erst im zweiten Jahr nach der Ernte auf den Markt gebracht.

Sie können sich also auf ein überaus spannendes Gewächs freuen, das erst am Beginn einer langen, glückvollen Laufbahn steht – und einen brillanten Gegenwert für´s Geld bietet, denn die Premium-Verdicchios gehören zu den am dramatischsten unterschätztesten Weinen Italiens. Unter seinem „Alias-Namen“ ist dem Verdicchio übrigens eine höhere Wertschöpfung vergönnt: Als „Trebbiano di Lugana“ ist er die Basis aller Lugana-Weine vom Gardasee.

Zu den kostbarsten Kleinoden des italienischen Weinbaus zählt die Tenuta Musone, paradiesisch gelegen unweit des Städtchens Cingoli in den mittelitalienischen Marken. Cingoli wird wegen seiner Höhenlage auch als der „Balkon der Marken“ bezeichnet und verfügt über einige der besten Weinbergslagen Italiens. Exakt in diesem Spitzenterroir ist die Tenuta Musone ansässig – ein Weingut mit gigantischem Potenzial, aber bis vor ein paar Jahren noch im Dornröschenschlaf verharrend. Bis dann der wohlhabende Unternehmer Walter Darini die großartigen Chancen erkannte, das Weingut erwarb und es mit immensen Investitionen mit allem ausstattete was man so braucht, um große Weine zu erzeugen. Mit dem begnadeten Önologen Gabriele Villani gelang es ihm außerdem, einen der Spitzenkönner der italienischen Weinwelt langfristig an das Gut zu binden.