Artikel
Merkzettel

AGB

Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen für Lieferungen der Süddeutsche Zeitung GmbH

1. Zu diesen AGB
Diese AGB gelten für den Online-Bezug von Produkten des Süddeutsche Zeitung Shop der Süddeutsche
Zeitung GmbH. Vertragspartner des Kunden ist jeweils die Süddeutsche Zeitung GmbH, Hultschiner Str.
8, 81677 München, Geschäftsführer: Stefan Hilscher, Dr. Karl Ulrich. Amtsgericht München HRB 73315
(nachfolgend „Süddeutsche Zeitung Shop“ genannt). Der Verlag ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft
der Süddeutscher Verlag GmbH.


1.2 Allgemeine Informationspflichten
• Die Produkte des Süddeutschen Zeitung Shop werden jeweils beim Produkt beschrieben.
• Die Identität und Anschrift des Verlages findet der Kunde in Ziffer 1 und 14 dieser AGB.
• Der Gesamtpreis einschließlich aller Steuern und Abgaben der Produkte, entsprechend der gewählten
Bestellung, findet der Kunde direkt im Bestellprozess.
• Die Zahlungs-, Liefer- und Leistungsbedingungen findet der Kunde bei dem jeweils gewählten Produkt
sowie direkt im Bestellprozess.
• Die Informationen zum bestehenden gesetzlichen Gewährleistungsrecht findet der Kunde unter Ziffer
8 dieser AGB.
• Der Kunde findet zu dem jeweils gewählten Produkt direkt im Bestellprozess Informationen zur
Laufzeit, Mindestdauer der Verpflichtung sowie die Bedingungen der Kündigung oder einer automatischen
Abonnementsverlängerung.
• Der Kunde findet unter Ziffer 4 dieser AGB die Bedingungen, die Fristen und Informationen über das
Verfahren über die Ausübung des Widerrufsrechts nach § 355 Absatz 1 des Bürgerlichen Gesetzbuches
sowie das Muster Widerrufsformular.
• Die Informationen zur Bestellung von eBooks findet der Kunde im Bestellprozess. Bei eBooks hat der
Kunde kein Widerrufsrecht hierzu wird der Kunde im Rahmen des Bestellprozesses informiert.


2. Geltungsbereich
Für Angebote und Lieferungen des Süddeutsche Zeitung Shop gelten ausschließlich die nachfolgenden
Bedingungen. Sie können diese auch ausdrucken. Ergänzend dazu gelten bei Kombinationsangeboten
oder sonstige Angebote in Form von Print- oder Digital-Abonnements  wie z.B. Süddeutsche Zeitung, Langstrecke etc.
mit oder ohne der gedruckten Ausgabe der Süddeutschen Zeitung die dafür gültigen Allgemeinen Geschäfts- und
Lieferbedingungen www.sz.de/agb


3. Angebot, Vertragsschluss, Lieferungsvorbehalt
3.1 Die Webseiten des Süddeutsche Zeitung Shop stellen kein verbindliches Angebot dar. Erst mit Ihrer
Bestellung geben Sie ein verbindliches Angebot ab. Wenn Sie eine Online-Bestellung aufgegeben
haben, erhalten Sie eine E-Mail, die den Eingang Ihrer Bestellung beim Süddeutsche Zeitung Shop
bestätigt und deren Einzelheiten aufführt (Bestellbestätigung). Diese Bestellbestätigung stellt keine
Annahme des Angebots dar, sondern informiert nur darüber, dass die Bestellung beim Süddeutsche
Zeitung Shop eingegangen ist.
3.2. Bei der Bestellung über die Website www.sz-shop.de haben Sie jederzeit und abschließend noch
einmal auf der Seite „Überprüfen und Absenden“ die Möglichkeit, zurückzuspringen und Ihre Eingaben
zu überprüfen und ggf. zu korrigieren. Sie geben ihre Bestellung erst durch Drücken des Buttons „Zahlungspflichtig
bestellen“ verbindlich ab. Bis dahin kann der Bestellvorgang jederzeit beendet werden.
Wir speichern Ihren Vertragstext und senden Ihnen eine Bestätigung über den Eingang Ihrer Bestellung
mit den Bestelldaten und unseren AGB an die angegebene E-Mail-Adresse. Diese Eingangsbestätigung
ist noch kein Vertragsschluss. Der Vertrag kommt gemäß Ziffer 3.3 zustande.
3.3 Mit der Lieferung kommt der Kaufvertrag (den der Kunde vorher per Bestellkarte, Online-Formular
oder telefonisch bindend angefragt hat) zustande und werden Lieferung, Abnahme und Bezahlung für
beide Vertragspartner rechtsverbindlich. Ein Anspruch auf Vertragsabschluss besteht nicht.
3.4 Sollten einzelne bestellte Titel und Produkte nicht mehr lieferbar sein, so entfällt der Lieferanspruch.
3.5 Die Süddeutsche Zeitung ist zu Teillieferungen berechtigt.
3.6 Der Verlag übermittelt an die CRIF GmbH, Dessauerstr. 9, 80992 München (nachfolgend „CRIF“ genannt) 
im Zuge der Bonitätsprüfung Daten über die Begründung und Durchführung der in 3.6 genannten Verträge unter 
Darlegung des berechtigten Interesses. CRIF übermittelt dem Verlag entsprechende Auskünfte über den Kunden, 
gibt jedoch weder zur Anfrage noch zum Auskunftsergebnis Daten an Dritte weiter. Der Kunde kann Auskunft bei 
CRIF (CRIF GmbH, Abteilung Datenschutz, Dessauerstr. 9, 80992 München) über die ihn betreffenden 
gespeicherten Daten erhalten.

4. Widerrufsrecht
Der Kunde hat das folgende Widerrufsrecht:

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter
Dritter, der nicht der Beförderer ist, die erste Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr
Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns an

Süddeutsche Zeitung GmbH, SZ Shop, Hultschiner Str. 8, 81677 München
oder E-Mail: service@sz-shop.de


mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail)
über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte
Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist
reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf
der Widerrufsfrist absenden.
Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten
haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus
ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung
gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen,
an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für
diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion
eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in
keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung
verweigern, bis wir die Waren zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben,
dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie
haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an
dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an
Süddeutsche Zeitung GmbH, SZ Shop, Hultschiner Str. 8, 81677 München
zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist
von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.
Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf
einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen
Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.
Muster: Widerrufsformular für den Verbraucher. Es handelt sich hier um den gesetzlichen Mustertext,
der sich als Anlage 2 zu Art. 246a § 1 Abs. 2 S. 1 Nr. 1 EGBGB findet:



Widerrufsformular
(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden
Sie es zurück.)

An Süddeutsche Zeitung GmbH, SZ Shop, Hultschiner Str. 8, 81677 München:
 
Bestellt am (*)/erhalten am (*)
 
Name des/der Verbraucher(s)
 
Anschrift des/der Verbraucher(s)
 
Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
 
Datum


(*) Unzutreffendes streichen.


Unsere Anschriften für Rücksendungen:

Anschrift für Rücksendungen von Waren versandt durch "VSB" (Bücher, Spiele, CDs/DVDs, ...):
VSB - Verlagsservice Braunschweig GmbH
Helmstedter Str. 99
38126 Braunschweig

Anschrift für Rücksendungen von Waren versandt durch "Rindchen’s Weinkontor" (Weine):
Retourenlager Rindchen’s Weinkontor
Rungedamm 32
21035 Hamburg

Anschrift für Rücksendungen von Waren versandt durch "arsmundi" (Kunstobjekte):
Arsmundi – Lager
„SZ-Shop“ – Retouren
Ikarusallee 15
30179 Hannover

Anschrift für Rücksendungen von Waren versandt durch "Süddeutsche Zeitung"
(Langstrecke Magazin, SZ-Magazin, ...)
:
Süddeutsche Zeitung GmbH, SZ-Shop
Hultschiner Str. 8
81677 München

Anschrift für Rücksendungen von Bildern der Photo Collection:
Labor Pixel Grain GmbH
Rosenstraße 16/17
10178 Berlin


Bei Kunstobjekten fallen pro Bestellung Versandkosten von 9,95 Euro an.
Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen
• zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder
• eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder
• die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder
schnell verderben können oder
• deren Verfalldatum überschritten würde,
• zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software,
sofern die gelieferten Datenträger vom Verbraucher entsiegelt worden sind, oder
• zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften und Illustrierten mit Ausnahme von Abonnement-
Verträgen


5. eBooks und Audiodateien
5.1 Die Downloads sind urheberrechtlich geschützt. Die Süddeutsche Zeitung GmbH verschafft
dem Kunden an Downloads kein Eigentum. Der Kunde erhält das einfache, nicht übertragbare
Recht, die angebotenen Titel zum ausschließlich persönlichen Gebrauch gemäß Urheberrechtsgesetz
in der jeweils angebotenen Art und Weise zu nutzen.
5.2 Der Kauf des o.g. Nutzungsrechts kann nur per Kreditkarte oder Bankeinzug / Lastschriftverfahren getätigt werden.
5.3 Dem Kunden wird ein Downloadlink zur Verfügung gestellt, welcher erst mit vollständiger Bezahlung
aktiviert wird.
5.4 Dem Kunden wird gestattet, Downloads für einen Zeitraum von 100 Tagen 50 mal herunterzuladen
und ausschließlich für den persönlichen Gebrauch auf eigene Endgeräte seiner Wahl zu
kopieren. Darüber hinaus ist es nicht gestattet, Downloads in irgendeiner Weise inhaltlich oder
redaktionell zu ändern oder geänderte Versionen zu benutzen, sie unmittelbar oder mittelbar für
Dritte zu kopieren, öffentlich zugänglich zu machen bzw. weiterzuleiten, im Internet oder in andere
Netzwerke entgeltlich oder unentgeltlich einzustellen, sie nachzuahmen, auszudrucken, weiterzuverkaufen
oder für kommerzielle Zwecke zu nutzen.
5.5 Es wird bereits jetzt darauf hingewiesen, dass der Kauf eines eBooks oder einer Audiodatei
unter der Bedingung des Verzichts auf das gesetzliche Widerrufsrecht steht. Bei dem Abschluss
des Bestellvorgangs stimmt der Kunde zu, dass ihm ein gesetzliches Widerrufsrecht bei dem Kauf
und der damit einhergehenden sofortigen Downloadmöglichkeit eines eBooks bzw. einer Audiodatei
nicht zusteht.

5.6. Das Widerrufsrecht hinsichtlich des/der eBooks erlischt mit Beginn der Ausführung des Vertrags (durch
Bereitstellung des Links) durch die Süddeutsche Zeitung GmbH.
Hinsichtlich des Kindle-Geräts steht dem Kunden ein gesetzliches Widerrufsrecht vollumfänglich zu.
Für den Fall, dass der Kunde sein Widerrufsrecht hinsichtlich des Kindle-Geräts ausübt,  werden dem Kunden
50,00 € von dem Gesamtkaufpreis des bundles "Kindle eReader mit 50 Romanen der Weltliteratur (€ 249,50)
zurückerstattet.


6. Preise, Versandkosten, Zahlungsbedingungen
6.1 Die auf den Webseiten vom Süddeutsche Zeitung Shop angegebenen Preise beinhalten die gesetzliche
Mehrwertsteuer.
6.2 Die Lieferung von Medienprodukten erfolgt versandkostenfrei. Für Weinlieferungen mit einem Bestellwert
von unter 120 Euro wird eine Versand- und Verpackungspauschale von 6,90 Euro erhoben.
Bei Kunstobjekten fallen pro Bestellung Versandkosten von 9,95 Euro an.
Eine Lieferung außerhalb der Bundesrepublik Deutschland ist nicht möglich. Die Zahlung ist per Bankeinzug, per Rechnung oder Kreditkarte möglich. Für Kunstartikel ist nur eine Zahlung per Lastschrift oder Kreditkarte möglich.
Bei Neukunden liegt die Festlegung des Zahlungsmittels ggf. im Ermessen der Süddeutschen Zeitung.
6.3 Die Abrechnung der Webseite via Kreditkarte erfolgt durch: HUELLEMANN & STRAUSS ONLINESERVICES S.à r.l.. 1, Place du Marché. L-6755 Grevenmacher. R.C.S. Luxembourg B 144133. E-Mail: info (at) hso-services.com; Geschäftsführer: Dipl. Vw. Mirko Hüllemann; Heiko Strauß.

7. Lieferung, Gefahrenübergang
7.1 Die Lieferung erfolgt ab Lager auf Gefahr und Rechnung des Kunden.
7.2 Bei einem Vertrag mit einem Unternehmer geht die Gefahr mit Übergabe an den Transporteur auf den
Kunden über, sonst mit Übergabe der Waren.
7.3 Alle Artikel werden von unserem Auslieferungslager bzw. von Auslieferungspartnern aus Deutschland
versendet. Auslieferungspartner für Weine der Süddeutsche Zeitung Vinothek ist Rindchen’s Weinkontor
GmbH & Co. KG, 25474 Bönningstedt.


8. Gewährleistung
8.1 Es bestehen die gesetzlichen Gewährleistungsrechte. Mangelhafte Ware ist an die in Ziffer 4. entsprechende
Adresse einzusenden. Dabei ist der Originallieferschein beizulegen.
8.2 Im Gewährleistungsfall steht dem Kunden nach seiner Wahl zunächst ein Anspruch auf Nacherfüllung
bzw. Nachbesserung zu. Ist der Süddeutschen Zeitung die Nacherfüllung bzw. Nachbesserung unmöglich
oder verzögert sich diese über angemessene Fristen hinaus aus Gründen, die die Süddeutsche
Zeitung zu vertreten hat, oder schlägt sie aus sonstigen Gründen fehl bzw. ist sie dem Kunden nicht
zumutbar, so ist der Kunde nach seiner Wahl berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten oder eine entsprechende
Herabsetzung des Kaufpreises (Minderung) zu verlangen.


9. Haftung
9.1 Die Süddeutsche Zeitung haftet nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern der Kunde Schadensersatzansprüche
geltend macht, die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, einschließlich von Vorsatz
oder grober Fahrlässigkeit ihrer Vertreter oder Erfüllungsgehilfen, beruhen. Dasselbe gilt für Schadensersatzansprüche,
die aus der Übernahme einer Garantie resultieren.
9.2 Im Übrigen haftet die Süddeutsche Zeitung nach den gesetzlichen Bestimmungen, wenn schuldhaft
eine wesentliche Vertragspflicht (Kardinalpflicht) verletzt wird. Der Schadensersatzanspruch ist dann
auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt. Dieser Schadensersatzanspruch
verjährt innerhalb von zwölf Monaten nach Lieferung. Diese Beschränkungen gelten nicht für
Schadensersatzansprüche nach Ziffer 9.1.
9.3 Die Haftung wegen schuldhafter Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bleibt
unberührt; dies gilt auch für die zwingende Haftung nach Produkthaftungsgesetz.
9.4 Soweit vorstehend nicht etwas Abweichendes geregelt ist, ist die Haftung ausgeschlossen.
9.5 Soweit eine Haftung der Süddeutschen Zeitung ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch
für die persönliche Haftung der Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen der Süddeutschen Zeitung.


10. Erfüllungsort, Gerichtsstand
Ausschließlicher Erfüllungsort und Gerichtsstand ist, soweit gesetzlich zulässig, München.


11. Vertragslaufzeit und Kündigungsmöglichkeit
Im Fall der Bestellung von kompletten Süddeutsche Zeitung Editionen endet der Vertrag automatisch
mit Zusendung der letzten Teillieferung.
Im Fall der Bestellung von kompletten Süddeutsche Zeitung Editionen können Sie mit Erhalt jeder Teillieferung
das Vertragsverhältnis innerhalb der folgenden zehn Tage kündigen und damit die weiteren
Lieferungen abbestellen. Das Widerrufsrecht bleibt hiervon unberührt.


12. Datenschutz
Unsere Datenschutzerklärung entnehmen Sie bitte dem folgenden Link: 


13. Anwendbares Recht, Wirksamkeit, Schriftform
13.1 Auf diese AGB sowie das Verhältnis zwischen dem Kunden und dem Verlag findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung.Gegenüber einem Verbraucher gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als dadurch keine zwingenden gesetzlichen Bestimmungen des Staates, in dem er seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat, eingeschränkt werden. UN-Kaufrecht ist ausgeschlossen.
13.2 Im Geschäftsverkehr mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder bei öffentlichen Sondervermögen ist bei Klagen Gerichtsstand der Sitz des Verlags. Soweit Ansprüche des Verlags nicht im Mahnverfahren geltend gemacht werden, bestimmt sich der Gerichtsstand bei Nichtkaufleuten nach deren Wohnsitz. Erfüllungsort ist München.
13.3 Mündliche Nebenabreden bestehen nicht. Änderungen oder Ergänzungen der in diesen Bedingungen enthaltenen Bestimmungen bedürfen zu ihrer Wirsamkeit der Schriftform.
13.4 Es gelten regelmäßig die AGB in der jeweils aktuellen Fassung als vereinbart.
Der Verlag kann die vorliegenden AGB nur mit Einverständnis des Vertragspartners für die Zukunft abändern.
Das Einverständnis zu der Änderung der AGB gilt als erteilt, wenn der Vertragspartner nicht innerhalb von
30 Tagen nach Bekanntgabe der Änderung widerspricht. In der rechtzeitigen Änderungsmitteilung an den Vertragspartner
sind der Beginn der Gültigkeit, das Widerspruchsrecht, die Widerspruchsfrist und die Folgen eines nicht rechtzeitig erfolgten Widerspruchs enthalten.
13.5 Der Verlag kann, wenn eine Änderung der Marktlage, der gesetzlichen Bedingungen oder der höchstrichtlichen Rechtsprechung erfolgt, die vorliegenden AGB jederzeit mit Wirkung für die Zukunft und ohne Angabe von Gründen ändern, wenn der Kunde dadurch nicht unzumutbar belastet wird.
13.6 Die AGB bleiben auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen in ihren übrigen Teilen wirksam. Anstelle der unwirksamen Bestimmungen treten, soweit vorhanden, die gesetzlichen Vorschriften.